Live-Bands 2020

 

                              

 Basement Roots

"Experience" heisst das Debutalbum der 11 köpfigen Luzerner Reggaeband. Jahrelang wurde der Rohdiamant feingeschliffen, wurde aus der jungen Newcomerband eine bühnenerprobte und eingeschworene Truppe, die dank mehr als 100 Konzerten, einer EP und nun auch mit dem Debutalbum ihre Hommage an die jamaikanischen 60er und 70er in die Welt hinausträgt. Besonders schön: Bereits 2014 spielte Basement Roots eine ihrer allerersten Openair-Shows bei uns! Und jetzt dürfen wir sie wieder begrüssen!

Website 

 Bungle Brothers

Die Bungle Brothers kommen und machen gediegenen, klassischen Boombap-Hiphop mit etwas atmosphärischem Storytelling und selbstironischem Sprachwitz auf knackigen Livebeats. Sie tüfteln zwar gerne im Studio aber sie leben für die Gigs. Sie sind überzeugt, sie wären ein ideales Match, selbst ohne Tinder.

Website

The Fabulous Band of Trash

The Fabulous Band of Trash formierte sich im August 2011, als für ein privates Fest eine Band gesucht wurde. Der Musikstil des Quartetts entwickelte sich ebenso spontan hin in Richtung Good Time Music , wobei Texasblues, Folk und Swamp-Pop zu einem scharfen Gumbo gemixt werden. „Aber am Schluss zählt für die Band nur eins: dass die Stimmung im Publikum kocht.“ (Tageswoche)

Facebook

 

 

 Billy Alibi

Punkrock aus der Zentralschweiz. Sie spielen selten langsam und leise, dafür meist schnell und laut. Gute Technik, schöne Harmonien und lyrische Ergüsse, suchst Du bei ihnen vergebens. Du findest dafür: Herzblut und Passion gepaart mit ein wenig Humor und (Selbst-)Ironie.

Magst Du gerne Harfen? Ist ein Keyboard das Grösste für Dich? Dann bist Du hier bei der total falschen Band!
Das ist Punkrock! BILLY ALIBI aus Sursee!
 
 

 

Melatonin

„Nothing should come between you and your sleep“. So wurde das Hormon Melatonin einst als Wundermittel gegen Schlafstörungen angepriesen. Der manipulativen Werbeindustrie verfallen und aufgrund Tinnitus bedingter Schlafstörungen, führte die Einnahme von Melatonin bei der gleichnamigen Band zu einer Überdosis im Jahre 2006 und sie fiel dabei in einen elfjährigen Tiefschlaf, der erst 2017 ein jähes Ende fand. Zuvor tourte Melatonin munter während fünf Jahren mit ausgeglichenem Melatoninspiegel durch die Schweiz und liessen die Zuhörer durch ihre verträumten Melodien gepaart mit ausufernden, monströsen Soundwänden wohlig erschaudern. Melatonin spielen Melatonrock und gehen dabei den Riffs auf den Grund. Mögen die Intro-Motive manchmal ziemlich rudimentär erscheinen, ist es erst deren Entwicklung zum fetten Sound-Erlebnis, zum Noise, was diese Band besonders macht. Bei Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder besuchen Sie eines ihrer Konzerte.

 The Terrible Two

«The Terrible Two» kam aus unbefleckter Empfängnis vor ein paar Jahren als Spontangeburt in einer Rotlichtnische im tiefsten Kleinbasel zur Welt. Ursprünglich wurden vornehmlich Interpretationen aus dem Repertoire von Johnny Cash gespielt. Inzwischen drängen sich Blues- und Pop-Songs dazwischen und es wird auch nicht halt vor einer akustischen Gitarrenversion von Motörheads «Ace of Spades» halt gemacht.

Musikalische Unterhaltung während dem Jassplausch.

DJ Svizarii

aus Pfaffnau

DJ-Duo B&W

B&W ist eines der wenigen Bass House Duos in der Schweiz. Mit ihren Sets konnten sie schon mehrfach die Menge in namhaften Zürcher Clubs überzeugen, unter anderem im Plaza an der Street Parade, im Spacemonki oder dem MÄX Club. Ihre ausgewählten Sets sind jedes Mal einzigartig und von Qualität.

Soundcloud